Existenzbedrohung - Requiem für den Konzertbetrieb - News Summed Up

Existenzbedrohung - Requiem für den Konzertbetrieb


Von Cora WuchererEtwa 120 Musiker und Musikerinnen haben sich am Montag um 18 Uhr auf dem Odeonsplatz versammelt, um auf die Existenzbedrohung ihres Berufsstands aufmerksam zu machen. An der Absperrung, hinter der sie spielen, hängt ein Plakat mit der Aufschrift "Musik braucht viele Stimmen". Mozarts Requiem schallt über den Platz, dann wird es schlagartig still. Die Pausen im Requiem sollen zeigen, wie schmerzhaft es für die Kulturschaffenden ist, wegen der Corona-Beschränkungen nicht vor Publikum spielen zu können. Das Requiem, Mozarts letzte Komposition vor seinem Tod, ist nach beherztem Applaus verklungen.


Source: Suddeutsche Zeitung September 21, 2020 18:11 UTC



Loading...
Loading...
  

Loading...