Ernährungsreport 2018: Mehr Geld für Tierwohl - News Summed Up

Ernährungsreport 2018: Mehr Geld für Tierwohl


Von Markus BalserDie Mehrheit der Deutschen, etwa 90 Prozent ist einer Umfrage zufolge bereit, mehr Geld für Lebensmittel zu bezahlen, wenn die Tiere besser gehalten würden als es die Gesetze vorschreiben. Das zeigt der aktuelle Ernährungsreport des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Softdrinks wie Cola oder Limonaden sowie Säfte kommen bei 24 Prozent täglich ins Glas. 86 Prozent der Über-60-Jährigen sind regionale Produkte wichtig, unter den 19- bis 29-Jährigen sinkt dieser Wert auf 63 Prozent. Mehr als die Hälfte der Konsumenten achtet beim Kauf auf die Preise.


Source: Suddeutsche Zeitung January 03, 2018 12:56 UTC


Loading...

Loading...