Die letzten Wölfe im Bale-Nationalpark Äthiopiens - News Summed Up

Die letzten Wölfe im Bale-Nationalpark Äthiopiens


Nur fünfzehn Meter ist sie von seinem Geländewagen entfernt. In einem Erdloch taucht plötzlich der Kopf einer Riesenmaulwurfsratte auf, der Lieblingsbeute der Räuber. Sofort geht die Wölfin in Lauerstellung: Sie duckt sich, winkelt die Hinterläufe wie eine Sprungfeder an, unter dem rötlich-braunen Fell zucken die angespannten Muskeln und Sehnen. Die meisten Äthiopienbesucher beschränken sich auf den Norden, sie besuchen die Felsenkirchen in Lalibela und Gheralta, die alten Kaiserstädte Gondar und Axum. Irgendwo dort draußen ist er jetzt unterwegs, um die Rudel von den Menschen und ihren Viehherden fernzuhalten.“ Nicht etwa, weil die Wölfe Rinder reißen, sondern weil sich die Räuber bei den Hirtenhunden mit Tollwut und Hundestaupe anstecken könnten.


Source: Frankfurter Allgemeine Zeitung May 16, 2018 20:15 UTC


Loading...

Loading...