Reederei Rickmers: Hamburger Reederei verbucht tiefrote Zahlen

Reederei Rickmers Die Hamburger Traditionswerft steckt tief in den roten Zahlen. Das Ergebnis nach Steuern fiel auf minus 341 Millionen Euro - nach 135,5 Millionen Euro 2015, wie aus den vorläufigen Geschäftszahlen des Jahresberichts hervorgeht. Zu den finanzierenden Banken gehört auch die HSH Nordbank, die gegenwärtig zum Verkauf steht und auf die mit der Rickmers-Sanierung neue finanzielle Belastungen zukommen. Bertram Rickmers, der Alleinaktionär der Rickmers Holding AG, soll 75,1 Prozent seiner Anteile abgeben und bis zu 30 Millionen Euro aus seinem Vermögen nachschießen. Die Sanierung sieht Verkäufe von Unternehmensbeteiligungen und Schiffen, Laufzeitverlängerungen, Zinskürzungen, Stundungen und Tilgungsverschiebungen vor, um die Rickmers Gruppe über Wasser zu halten.

April 29, 2017 14:26 UTC

Reuß und Rieble zur Novelle zum Wissenschaftsurheberrecht

In den Bundesministerien werden die in Urheberrecht, Grundgesetz und UN-Charta verbürgten Persönlichkeitsrechte der Autoren offensichtlich für irrelevant gehalten. Für die zentrale, aber bedeutend schwieriger zu beantwortende Frage, wie man Autoren vor Piraterie und Plagiarismus besser schützt, weiß die Politik keine Antwort. Sie konzentriert sich auf das populistische Ziel, die „Wissensgesellschaft“ mit einem Urheberrecht zu beglücken, das den Zugriff auf veröffentlichte Werke für Zwecke des Unterrichts und der Wissenschaft „erleichtere“. Für den Lehrer ist das praktisch, kann er sich so die Kopierkosten sparen und den bibliotheksunwilligen Schülern und Studenten das zu Lesende elektronisch liefern. Interessanterweise vergisst der Entwurf die urheberrechtliche Zitierpflicht – man darf schon auf die Plagiatoren warten, die ihr Kopiertes mit dem Forschungsprivileg verteidigen.

April 29, 2017 14:25 UTC

Berichte: Türkei blockiert Zugang zu Internetseite Wikipedia

AnzeigeDie türkischen Behörden haben am Samstag einer Internet-Beobachtergruppe zufolge den Zugang zur Online-Enzyklopädie Wikipedia blockiert. Demnach bewogen technische und rechtliche Gründe die Behörden, die Seite zu sperren, hieß es darin ohne nähere Angabe von Gründen. In einem Tweet von „TurkeyBlocks“ hieß es ferner, es handele es sich nicht um eine gerichtliche Anordnung. Behörden können Twitter-Konten sperrenMehrere Beobachtergruppen werfen der Türkei vor, insbesondere nach Militärattacken den Zugang zu sozialen Medien wie Twitter und Facebook zu sperren. In der Türkei gab es vor wenigen Tagen die seit Monaten größte Verhaftungswelle gegen mutmaßliche Anhänger des Regierungskritikers Fethullah Gülen.

April 29, 2017 14:15 UTC

Didi Chuxing: Chinesischer Fahrdienst erhält neue Finanzspritze

Didi Chuxing in Beijing Der chinesische Konzern will neue Märkte erobern. (Foto: Reuters)Peking/New YorkDer chinesische Fahrdienst-Vermittler Didi Chuxing hat sich Medienberichten zufolge weitere 5,5 Milliarden US-Dollar (5,05 Mrd Euro) bei Investoren besorgt. Uber und Didi hatten sich bis Mitte vergangenen Jahres eine verlustreiche Schlacht um den chinesischen Markt geliefert. Auch Apple hatte im vergangenen Jahr in einer ungewöhnlichen Investition für den iPhone-Konzern eine Milliarde Dollar in Didi gesteckt. Der chinesische Service kam nach Angaben vom vergangenen Herbst auf mehr als 20 Millionen vermittelte Fahrten pro Tag.

April 29, 2017 14:15 UTC

BMW-Chef Krüger im F.A.S.-Interview: „Nichts deutet auf den Tod des Diesel hin“

BMW-Chef Harald Krüger glaubt allen Skandalen und politischen Debatten zum Trotz nicht an ein baldiges Ende des Diesel. „Nichts deutet auf einen Tod des Diesel hin“, sagt Krüger in der F.A.S. „In der Produktion hat Niederbayern in dem Fall die Nase vorn vor dem Silicon Valley“, sagte der BMW-Chef. Das neue Modell komme im zweiten Halbjahr 2021 in den Handel, „der Termin steht“, betonte der BMW-Chef, der sich in der F.A.S. Im ersten Quartal haben wir schon 20.000 elektrifizierte Autos verkauft, und im Laufe des Jahres kommen weitere Modelle mit Plug-in-Hybrid in den Markt.

April 29, 2017 14:03 UTC



FDP-Bundesparteitag: „Wir werden uns nicht zum nützlichen Idioten machen lassen“

„Wir werden uns nicht zum nützlichen Idioten machen lassen“Die Partei hat die 1315 Tage außerparlamentarische Opposition genutzt, um sich rundzuerneuern und aus den Fehlern, die zum Absturz geführt haben, Konsequenzen zu ziehen. Schärfere Regeln oder mehr Überwachung will die FDP ganz im Sinne der liberalen Grundwerte jedoch nicht und kritisiert die Vorratsdatenspeicherung. „Die Chance auf ein Comeback werden wir uns nicht kaputtmachen lassen, indem wir uns für wen auch immer zum nützlichen Idioten für beliebige Mehrheiten machen lassen“, sagt er. Falls die FDP bei der der am 14. Mai anstehenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen als Koalitionspartner in Frage kommt, will Lindner die Mitglieder darüber abstimmen lassen, mit wem die Partei regiert.

April 29, 2017 14:03 UTC

Karlsruher SC: Absteigern schlägt blanker Hass aus Fankurve entgegen

Eines der Plakate in der Karlsruher Fankurve, das der Mannschaft ein ganz schlechtes Zeugnis ausstellteAnzeigeAls den Absteigern auf dem Weg zu den Fans der blanke Hass entgegenschlug, entschieden sich die Profis des Karlsruher SC auf halbem Weg zur Umkehr. Wie tief die Wunden sind, die der zweite Gang in die 3. Die Planungen für die 3. Dazu gehört, dass wir alles daran setzen, die wirtschaftlichen Voraussetzungen zu schaffen, um die Lizenz für die 3. Ende des vergangenen Jahres hatten sich die Stadt und der KSC auf den Bau verständigt.

April 29, 2017 13:41 UTC

Ministerpräsident Albig selbstbewusst: "Umfragen machen mich überhaupt nicht nervös"

Eine Woche vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein sieht sich Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ungeachtet eines Vorsprungs der CDU in jüngsten Umfragen auf dem Weg zum Wahlsieg. "Wahlausgänge in Schleswig-Holstein sind immer knapp, darauf sind wir eingestellt", sagte Albig dem Tagesspiegel. Er sei wegen der Umfragen "überhaupt nicht" nervös. Die große Mehrheit der Menschen in dem Bundesland wolle, dass der neue Ministerpräsident wieder Torsten Albig heiße, meinte er: "Das wird am Ende die Wahl für uns entscheiden." "In Schleswig-Holstein sind wir die letzten fünf Jahre sehr viel weiter gekommen, etwa bei der frühkindlichen Erziehung, der nachhaltigen Energieversorgung, dem Infrastrukturausbau und vielem mehr", meint er: "Das sind große Fortschritte."

April 29, 2017 13:41 UTC

29.04.2017: 19 Strafanzeigen nach Brandenburg-Derby (neues-deutschland.de)

Der Eingang des Karl-Liebknecht-Stadions, Spielstätte des SV Babelsberg 03, an einem spielfreien Sommertag Foto: dpa/Bernd SettnikPotsdam. Hitlergruß, volksverhetzende Gesänge, Platzsturm und Pyrotechnik-Würfe – Krawalle ausgehend von Anhängern des FC Energie Cottbus beim Regionalligaspiel gegen den SV Babelsberg 03 haben 19 Strafanzeigen nach sich gezogen. Auch gegen fünf Fans von Babelsberg nahm die Polizei Strafanzeigen auf, unter anderem wegen Sachbeschädigung, Raub und Beleidigung. Das Viertligaspiel in Babelsberg, das mit 2:1 endete, wurde am Freitagabend zweimal minutenlang unterbrochen. Erst im November beim Regionalligahinspiel in Cottbus hatten 100 Personen im Sitzplatzbereich rechtsradikale Parolen gegrölt und den Hitlergruß gezeigt.

April 29, 2017 13:27 UTC

Asylverfahren in Deutschland: Bundesregierung sucht Beamte für schnellere Abschiebungen

Rückführung von Flüchtlingen Bei einem Treffen im Februar hatten die Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vereinbart, die Rückführungsquote zu erhöhen. (Foto: dpa)BerlinDie Bundesregierung sucht nach einem Medienbericht hunderte Beamte, um die Verfahren zur Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern zu beschleunigen. Ziel sei es, „im Bereich der Rückkehr zu sichtbaren Ergebnissen zu kommen“. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte im Februar mitgeteilt, im Vorjahr habe es rund 80 000 Abschiebungen und freiwillige Rückkehrer gegeben. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte ebenfalls im Februar mit den Ministerpräsidenten eine schnellere Abschiebung von Asylbewerbern vereinbart.

April 29, 2017 13:18 UTC

29.04.2017: Kein »einfacher Frieden« bei sächsischer Listenwahl (neues-deutschland.de)

Um Platz 2 bewarben sich der Geheimdienstexperte André Hahn und der Finanzpolitiker Axel Troost, auf Platz 3 kandidierten Fraktionsvize Caren Lay, die Ost-Koordinatorin der Fraktion Susanna Karawanskij und die Arbeitsmarktpolitikerin Sabine Zimmermann. Erst auf Platz 8 steht mit dem Leipziger Tilman Loos ein potenzieller Parlamentsneuling. Bei der Vergabe der Mandate profitierte sie aber davon, dass AfD und FDP knapp an der Fünfprozenthürde scheiterten. Ostdeutschland sei weiter in vielen Bereichen, von der Rente bis zur Vergabe von Führungspositionen, benachteiligt. Kipping ergänzte, die Fraktion der LINKEN im Bundestag sei die einzige, »wo der Osten nicht nur auf dem zweiten Platz« stehe.

April 29, 2017 13:18 UTC

Fußball-Bundesliga: 6:0 in Wolfsburg: FC Bayern holt fünfte Meisterschaft in Folge

Fußball-Bundesliga : 6:0 in Wolfsburg: FC Bayern holt fünfte Meisterschaft in FolgeDie Münchner nutzen den Patzer von Leipzig und sind zum 27. Mal Deutscher Meister. Hertha BSC präsentiert sich beim 0:2 in Bremen wieder schwach. Spieltag zum Nachlesen.

April 29, 2017 13:10 UTC

Bundestagswahl: Die Grünen sind längst die eigentliche Establishment-Partei

AnzeigeEin neuer Witz kursiert im politischen Berlin: „Worin besteht der Unterschied zwischen den Grünen und der FDP? Da die Grünen die Lieblinge der Medien, der Behörden, Pädagogen und Kirchen sind, werden sie bei Befragungen, die meist telefonisch durchgeführt werden, besonders gern genannt. Die Grünen sind längst EstablishmentDoch der ideologische Streit um Schwarz-Grün führt in die Irre. Die Grünen sind längst die eigentliche Establishment-Partei, Wunschpartner sowohl der SPD als auch der Merkel-CDU. Krisenresistent sind die Grünen überall dort, wo sie nicht nur moralischen Distinktionsgewinn, sondern Problemlösung anbieten.

April 29, 2017 13:08 UTC

Fußball: VfB Stuttgart mit spätem 3:2 in Nürnberg

Mit nun 63 Punkten bauten die Stuttgarter ihre Tabellenführung vorerst aus. Hanno BehrensMit nun 63 Punkten bauten die Stuttgarter ihre Tabellenführung vorerst aus. hatten die Nürnberger vor 44 098 Zuschauern zur Pause in Führung geschossen. und kurz vor Schluss Florian Klein (90.+1) besorgten den vierten Sieg der Schwaben nacheinander. FC NürnbergKader VfB StuttgartSpielplan und Ergebnisse VfB Stuttgart

April 29, 2017 13:07 UTC

Russland: Demonstration gegen Putin trotz Verbots

Möchten Sie ihn nicht auch gleich mit Feunden teilen? Demonstration gegen Putin Die Pro-Kreml Aktivisitin Maria Katasonova will mit hunderten weitern Demonstranten in einem Büro der Präsidialverwaltung Briefe an Putin einreichen, in denen sie ihn auffordern, 2018 nicht erneut bei der Präsidentenwahl anzutreten. (Foto: dpa)MoskauTrotz eines Verbots haben Hunderte Oppositionsanhänger in Moskau gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin demonstriert. Die Demonstranten standen vor dem Gebäude Schlange, um dort Briefe an Putin einzureichen, in denen sie ihn aufforderten, 2018 nicht erneut bei der Präsidentenwahl anzutreten. Zugleich berichteten die Organisatoren von der Bewegung Offenes Russland von Dutzenden Festnahmen bei ähnlichen Aktionen in anderen Großstädten.

April 29, 2017 13:07 UTC




Trending Today






Loading...